Description: 

Dieses Kapitel bietet einen Überblick über die globalen Daten und Trends zu den internationalen Migrantinnen und Migranten und zur internationalen Migration. Migrantengruppen wie Wanderarbeitnehmer, Flüchtlinge, Asylsuchende, Binnenvertriebene und Staatenlose wie auch Rücküberweisungen werden im Weiteren als eigenständige Themen diskutiert. Außerdem verweist das Kapitel auf die Daten aus bestehenden IOM-Programmen, insbesondere zu verschwundenen Migranten, begleiteter freiwilliger Rückkehr und Reintegration, Neuansiedlung, Tracking von Vertreibung und Menschenhandel.

Aktuelle Schätzungen gehen von 272 Millionen internationalen Migrantinnen und Migranten aus (circa 3,5% der Weltbevölkerung). Die Mehrzahl der Weltbevölkerung lebt zwar weiterhin in ihrem Geburtsland, doch immer mehr migrieren in andere Länder, vor allem innerhalb ihrer Herkunftsregion. Eine große Anzahl weiterer Migrantinnen und Migranten suchen den Weg in weiter entfernte, einkommensstarke Länder. Arbeit ist dabei der Hauptgrund für die internationalen Migrationsbewegungen und Wanderarbeitnehmerinnen und -arbeitnehmer, die zumeist in Ländern mit einem hohen Einkommensniveau leben, stellen eine Mehrheit der internationalen Migrantinnen und Migranten. Flucht und Vertreibung ist weltweit auf einem Rekordstand. Die Anzahl von Binnenvertriebenen erreichte über 41 Millionen, die Anzahl von Flüchtlingen fast 26 Millionen.

This chapter provides an overview of global data and trends on international migrants and international migration. It also provides a discussion of particular migrant groups – namely migrant workers, refugees, asylum seekers and IDPs – as well as of remittances. In addition, the chapter highlights the growing body of IOM programmatic and other data, particularly on missing migrants, assisted voluntary returns and reintegration, resettlement, displacement-tracking and human trafficking.

Current estimates are that there are 272 million international migrants globally (or 3.5% of the world’s population). While the vast majority of people in the world continue to live in the country in which they were born, more people are migrating to other countries, especially those within their region. Many others are migrating to high-income countries that are further afield. Work is the major reason that people migrate internationally, and migrant workers constitute a large majority of the world’s international migrants, with most living in high-income countries. Global displacement is at a record high, with the number of internally displaced at over 41 million and the number of refugees at nearly 26 million.